Letzte Aktualisierung: 16. September 2021

Pressemitteilung

M+E Forum 2021: Digitalisierung revolutioniert die Produktion / Hatz: „Müssen Digitalisierungsschub nutzen und Zukunftstechnologien ausbauen“

16.09.2021 - München

Der frisch wiedergewählte Präsident der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände bayme vbm, Wolfram Hatz, hat auf dem „M+E Forum 2021“ gefordert, den durch die Corona-Pandemie ausgelösten Digitalisierungsschub noch viel stärker zu nutzen. „Digitalisierung revolutioniert die Produktion. Digitale und analoge Welt verschmelzen sukzessive. Komplexe Produktionsabläufe lassen sich mit Apps, maschinenübergreifender Vernetzung und digitalem Zwilling kostengünstig abbilden. Die digitale Transformation ist eine wichtige Wachstumschance“, betonte Hatz auf der Veranstaltung.

Für die digitale Produktion forderte Hatz eine digitale Infrastruktur auf allerhöchstem Niveau. „Die Fabrik der Zukunft funktioniert nicht mit Netzen aus der Vergangenheit. Wir fordern deshalb den flächendeckenden Ausbau mit Glasfaser und 5G-Technologie im Mobilfunk, perspektivisch dann auch 6G“, so Hatz.

Außerdem ruft der bayme vbm Präsident dazu auf, die Zukunftstechnologien auszubauen. „Im Freistaat ist hier viel passiert ist – ich nenne nur die High-Tech-Agenda. Auch bei den industriellen Produktionstechnologien muss es uns gelingen, bisherige Aktivitäten zu intensivieren, etwa bei der Erforschung neuer Materialien.“ Weiterer zentraler Punkt ist es für die M+E-Industrie, die digitale Infrastruktur sicherer zu machen. Hatz ruft daher dazu auf, die Forschung im Bereich IT-Sicherheit zu vertiefen, um die Unternehmen vor Manipulation und Missbrauch zu schützen. Er mahnt dabei praxisgerechte Lösungen an: „Sicherheitserwägungen dürfen die Innovationskraft unserer Digitalwirtschaft nicht abwürgen.“

Flankierend gilt es für bayme vbm, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. „Die digitale Bildung ist hier eine wichtige Stellschraube. Unser Anspruch ist es, dass junge Menschen in Bayern digitale Kompetenzen entwickeln und digitale Medien selbstbestimmt und zielgerichtet nutzen“, erklärte Hatz. Besonders wichtig ist dem bayme vbm Präsidenten, dass die Politik sämtliche Branchen und Unternehmen bei der Transformation begleitet: „Jedem muss klar sein, was mit Automatisierung, Künstlicher Intelligenz und Robotik alles möglich ist. Hierzu informiert auch unser M+E-Forum.“


Drucken
Kontakt
Kontakt

Tobias Rademacher

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Tobias Rademacher
Nach oben