Letzte Aktualisierung: 25. August 2021

Pressemitteilung

Unternehmensumfrage: vbw wertet steigende Zahl an dual Studierenden positiv / Brossardt: „Aktiv für die Sicherung des dualen Studiums einsetzen“

25.08.2021 - München

In der aktuellen Sommerumfrage zur Ausbildungssituation in der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie gaben über zwölf Prozent der befragten Unternehmen einen steigenden Bedarf an dual Studierenden an. Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. zeigt sich erfreut über diese Entwicklung. bayme vbm vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Das Umfrageergebnis bekräftigt das duale Studium als Erfolgsmodell für die Sicherung von leistungsstarken Nachwuchskräften für die Unternehmen in Bayern. Es bietet eine gute Möglichkeit, Nachwuchskräfte frühzeitig an das Unternehmen zu binden und sowohl praxis- als auch theorieorientiert auszubilden. Darum werden wir uns weiterhin aktiv für die Sicherung des dualen Studiums einsetzen.“

Der Blick auf die aktuellen Studierendenzahlen bestätigt die positive Entwicklung des dualen Studiums im Freistaat. Mit knapp 8.326 Studierenden, 1.748 Praxispartnern und einer Auswahl von 374 unterschiedlichen Studiengängen an den bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften verzeichnen duale Studiengänge für das Wintersemester 2020/21 trotz Corona einen deutlichen Anstieg an Studierenden. Brossardt begründet die Wichtigkeit des dualen Studiums für den Wirtschaftsstandort Bayern: „Die Verzahnung von akademischem Wissen und Praxisphasen beziehungsweise einer Ausbildung bereiten die dual Studierenden mit viel Praxis- und Berufserfahrung ideal auf die Herausforderungen am Arbeitsmarkt vor. Dabei ist das Studium am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet. Gerade der hohe Anteil an MINT Studiengängen stärkt die Wettbewerbsfähigkeit Bayerns.“

Um die hohen Qualitätsstandards weiter zu gewährleisten, engagieren sich die vbw und die Bayerischen Metall -und Elektroarbeitgeber bayme vbm selbst als Förderer für das duale Studium. Brossardt führt aus: „Gemeinsam mit „hochschule dual“ zeichnen wir herausragende dual Studierende an bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften mit dem Dualissimo-Preis aus. Mit dem Wettbewerb wollen wir die Leistungsfähigkeit des Studienmodells noch bekannter machen.“


Drucken
Kontakt
Kontakt

Stefanie Eizenberger

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Stefanie Eizenberger
Nach oben