Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 410 Einträge (Stand 04.07.2022)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 141-150
  • Großbritannien - 2021
    Erhöhung des Mindestlohns seit 01.04.2021 Die britische Regierung hat den nationalen Mindestlohnsatz mit Wirkung zum 01.04.2021 angehoben. Zudem hat die britische Regierung eine Anpassung der Altersstaffelung vorgenommen. Der Höchstbetrag der National Living Wage gilt bisher erst für Arbeitnehmer ab 25 Jahren. ...
  • Südkorea - 2019
    Erhöhung des Mindestlohns um 2,9 Prozent Der Mindestlohn in Südkorea wird im Jahr 2020 um 2,9 Prozent angehoben. Dies hatte die südkoreanische Mindestlohnkommission bereits in ihrer Sitzung Ende Juli 2019 vorgeschlagen. Der neue Satz wird dann ab dem 01.10.2020 bei 8.590 KRW (ca. 6,60 EUR) pro Stunde liegen. ...
  • Mexiko - 2020
    Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2020 Mexikos Nationale Mindestlohnkommission (Comisión Nacional de los Salarios Mínimos, Consami) hat am 16.12.2019 den gesetzlichen Mindestlohn um 20 Prozent von 102,68 Mexikanischen Pesos (mex$) (ca. 5,20 EUR) auf 123,22 mex$ (ca. 6,24 EUR) pro Stunde angehoben. Die ...
  • Slowenien - 2020
    Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2020 Mit der aktuellen Novelle des Mindestlohngesetzes wurde in Slowenien ein höherer Mindestlohn festgelegt. Im Zeittraum 01.01.2020 bis 31.12.2020 soll eine Mindestvergütung in Höhe von 940,58 EUR brutto pro Monat gezahlt werden. Artikel 3 des Gesetzes (Zakon o ...
  • Mexiko - 2021
    Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2021 Die Nationale Mindestlohnkommission (Comisión Nacional de los Salarios Mínimos, Conasami) hat den gesetzlichen Mindestlohn in Mexiko zum Jahreswechsel angepasst. Zum 01.01.2021 ist der nationale gesetzliche Mindestlohn dabei um 15 Prozent von bisher 123,22 ...
  • Belgien - 2019
    Erleichterungen beim Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen Seit dem 01.01.2019 ist für die Beschäftigung eines Staatsangehörigen aus einem Land außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) in Belgien nur noch eine einheitliche Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis erforderlich. ...
  • Österreich - 2020
    Erneute Verlängerung der coronabedingten Kurzarbeitsregeln Die österreichischen Arbeitsmarktdaten sind weiterhin stark von der Coronavirus-Pandemie geprägt, nur allmählich setzt in einigen Branchen wie der Gastronomie eine Erholung ein. Die erneute Fortsetzung des Krisenmodells war daher nötig ...
  • Italien - 2020
    Erste Mittel aus dem Sure-Programm abgerufen Laut Mitteilung der EU-Kommission hat die italienische Regierung zur Sicherung von Arbeitsplätzen in der Corona-Krise die ersten Mittel aus dem neuen EU-Programm Sure abgerufen. Dabei handelt sich um preiswerte Kredite, mit denen Kurzarbeiterprogramme und Hilfen für ...
  • Italien - 2019
    Erste Vereinbarung der Sozialpartner zur Umsetzung des „Industriepakts“ Am 12.12.2018 unterzeichneten die branchenübergreifenden Dachorganisationen der Sozialpartner (Confindustria für die Arbeitgeber sowie CGIL, CISL und UIL auf der Gewerkschaftsseite) die erste Vereinbarung zur Umsetzung des ...
  • Spanien - 2019
    Erweiterte gesetzliche Pflichten im Bereich der Gleichstellungspläne Neben der Neuregelung des Vaterschaftsurlaubs enthält das Königliche Gesetzesdekret 6/2019 vom 01.03.2019 über „Dringende Maßnahmen zur Gewährleistung der Gleichbehandlung und der Chancengleichheit von Frauen und ...
410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

Julius Jacoby
Nach oben