Aktuell 410 Einträge (Stand 04.10.2022)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 401-410
  • Belarus - 2020
    Zahlreiche Änderungen im Arbeitsrecht in Kraft getreten Am 28.01.2020 sind in Belarus neue Vorschriften zu Telearbeit, Geschäftsreisen, Sonderurlaub sowie andere arbeitsrechtliche Neuerungen in Kraft getreten. Das belarussische Arbeitsgesetzbuch (Trudovoj kodex) wurde mit neuen Vorschriften zur Telearbeit in ...
  • Niederlande - 2020
    Zahlreiche Änderungen im Arbeitsrecht in Kraft getreten In ISN 4/2019 hatten wir bereits über das Gesetz „Arbeitsmarkt in Balance“ (Wet arbeidsmarkt in balans, WAB) berichtet. Mittlerweile sind die dort normierten Änderungen zum Jahresbeginn 2020 in Kraft getreten. Da in den Niederlanden flexible und ...
  • Südafrika - 2020
    Zahlreiche Änderungen im Arbeitsrecht in Kraft getreten In Südafrika sind zahlreiche Änderungen im Arbeitsrecht in Kraft getreten. Damit haben seit dem 01.01.2020 auch Väter, Adoptiveltern und Eltern durch Leihmutterschaft einen Anspruch auf zehn Tage bezahlten Elternurlaub. Adoptiveltern und Eltern ...
  • Kasachstan - 2020
    Zahlreiche Änderungen im Arbeitsrecht verabschiedet Am 04.05.2020 unterzeichnete der kasachische Präsident das Gesetz der Republik Kasachstan Nr. 321-VI „Über die Einbringung von Änderungen und Ergänzungen in einige Gesetzgebungsakte der Republik Kasachstan zu Fragen der ...
  • Südkorea - 2021
    Zahlreiche Änderungen im Steuerrecht in Kraft getreten Mit Wirkung zum 01.01.2021 wurden in Südkorea einige steuerrechtliche Vorschriften angepasst, darunter auch im Mehrwertsteuer- sowie im Einkommensteuerrecht. Bei elektronischen Dienstleistungen nach Art. 53-2 Abs. 1 des Mehrwertsteuergesetzes (Value-Added Tax ...
  • China - 2021
    Zahlreiche Menschenrechtsverstöße entlang der Neuen Seidenstraße Pekings Belt and Road Initiative (BRI), die oft auch Neue Seidenstraße genannt wird, ist ein Multi-Milliarden-Dollar-Projekt mit weltweit Dutzenden Partnerländern. Während viele der Zahlen zu Reichweite und Umfang der Initiative ...
  • Irland - 2021
    Zahlreiche Neugründungen von EBRs nach dem Brexit Vor dem Brexit und dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union spielte Irland nur eine untergeordnete Rolle in der Landschaft der Europäischen Betriebsräte (EBR). Insgesamt nur elf Unternehmen mit Hauptsitz in Irland hatten ...
  • Singapur - 2021
    Zahlreiche Steuervorteile verlängert Das Finanzministerium von Singapur hat in der offiziellen Haushaltsrede für das Finanzjahr 2021 eine Vielzahl von Steueränderungen verkündet. Neben mehreren Programmen zur Erhaltung von Jobs insbesondere in der Coronakrise, wie dem Jobs Support Scheme, werden auch ...
  • Schweiz - 2020
    Zukünftig nur noch digitale Mehrwertsteuerabrechnung möglich Mitte September 2020 hat die eidgenössische Steuerverwaltung mitgeteilt, dass mit Wirkung zum 01.01.2021 in der Schweiz nur noch elektronische Wege offenstehen, um die Mehrwertsteuer zu deklarieren: Das Portal „ESTV SuisseTax“ und die ...
  • Schweden - 2020
    Zusätzliche Hilfsmaßnahmen für Unternehmen verabschiedet Die schwedische Regierung hat beschlossen die Maßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu verlängern. Die im März 2020 erstmals angekündigten Unterstützungsmaßnahmen für ...
410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

Julius Jacoby
Nach oben