Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 410 Einträge (Stand 19.05.2022)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 351-375
  • Norwegen - 2021
    Neuer nationaler Rahmentarifvertrag abgeschlossen Die Entgeltverhandlungen auf nationaler Ebene gestalteten sich wegen der Covid-19-Pandemie schwierig und haben sich zudem stark verzögert. Sie konnten nur unter Einbindung eines Ombudsmanns beendet werden. Für die Sozialpartner saßen die Næringslivets ...
  • Ägypten - 2021
    Digitalisierung hält Einzug in die Prozessführung Mit dem Erlass Nr. 8548 aus 2020, der bereits am 10.12.2020 veröffentlicht wurde, ist es den Parteien in Wirtschaftsstreitigkeiten in Ägypten nun möglich, Klagen und Bescheide elektronisch einzureichen. Damit hält die Digitalisierung Einzug in die ...
  • Saudi Arabien - 2021
    Verpflichtender Unternehmenssitz in Saudi-Arabien ab 2024 Bis zum 01.01.2024 müssen ausländische Unternehmen, die mit der Regierung im Königreich Verträge abschließen wollen, einen „regionalen Sitz“ im Land einrichten. Kommt ein Unternehmen dieser Verpflichtung nicht fristgerecht nach, ...
  • Großbritannien - 2021
    Handelsgesetz verabschiedet Die britische Regierung hat am 29.04.2021 die offizielle königliche Zustimmung für den „Trade Act 2021“ erhalten. Er enthält wichtige Bestimmungen für die britische Handelspolitik nach dem Brexit. Der Trade Act 2021 liefert die rechtliche Basis für die ...
  • Irland - 2021
    Änderungen der gesetzlichen Ansprüche auf Elternurlaub Die irische Regierung hat weitereichende Änderungen an den verschiedenen Formen der Elternurlaubsregelungen im irischen Recht beschlossen. Das Gesetz über „Familienurlaub und sonstige Bestimmungen 2021“ (Family Leave and Miscellaneous ...
  • Kongo - 2021
    Steuerliche Änderungen zum Jahresbeginn 2021 Im Kongo wurde zum Ende des vergangenen Jahres das aktuelle Finanzgesetz 2021 erlassen. Das am 31.12.2020 verabschiedete Gesetz sieht vor, dass die Körperschaftsteuer in den Bereichen Bergbau, Steinbrüche und Immobilienunternehmen von 30 auf 28 Prozent gesenkt wird. ...
  • Großbritannien - 2021
    Gericht spricht Uber-Fahrern den „Mitarbeiter“-Status zu Nach einem langjährigen Rechtsstreit hat das höchste britische Gericht, der Londoner Su- preme Court, am 19.02.2021 entschieden, dass die für den Fahrtdienstvermittler Uber tätigen Fahrerinnen und Fahrer als „Mitarbeiter“ ...
  • Italien - 2021
    Neugestaltungsabkommen zum bilateralen Solidaritätsfonds unterzeichnet In Südtirol, mit den autonomen Provinzen Bozen und Trient, hatten sich die Sozialpartner Anfang April 2020 zusammen mit der Landesregierung grundsätzlich auf ein Rahmenabkommen verständigt, mit dem der Zugang zur außerordentlichen ...
  • Singapur - 2021
    Langfristiger Tarifabschluss in der Aufzugs- und Fahrtreppenwartung bis 2028 Am 04.08.2021 konnten sich in tripartiten Verhandlungen Arbeitgeber, Gewerkschaften und Regierung über einen sehr langfristigen Tarifabschluss in der Aufzugs- und Fahrtreppenwartungsbranche verständigen, der bis zum Jahr 2028 erhebliche ...
  • Kanada - 2021
    Arbeitsrecht: Gericht ordnet geänderte Berechnung von Abfindungen an Das kanadische Arbeitsrecht wird grundsätzlich gemeinsam durch Bundesrecht und auf Ebene der einzelnen Provinzen und Territorien geregelt. Anders als in Deutschland liegt die Regelungskompetenz in diesem Rechtsbereich allerdings hauptsächlich ...
  • Schweiz - 2021
    Sorgfaltspflichten entlang der Lieferkette sollen geregelt werden Am 14.04.2021 hat der schweizerische Bundesrat das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) beauftragt, zu einer „Verordnung über Sorgfaltspflichten und Transparenz in den Bereichen Mineralien und Metalle aus Konfliktgebieten und ...
  • Großbritannien - 2021
    Brexit: EU nimmt Angemessenheitsbeschlüsse an Kurz vor dem Ende der Übergangsfrist hat die EU-Kommission Ende Juni 2021 zwei Angemessenheitsbeschlüsse (adequacy decisions) zum Vereinigten Königreich gefasst: einen im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO; Verordnung (EU) 2016/679), den anderen in ...
  • Niederlande - 2021
    Änderungen bei Mindestlohn und Sozialversicherung Mit Wirkung zum 01.07.2021 wurde der Bruttobetrag des gesetzlichen Mindestlohnes (wettelijk minimumloon) für Arbeitnehmer ab 21 Jahren in Vollbeschäftigung leicht um ein Prozent von 1.684,80 auf 1.701,00 EUR pro Monat angehoben. Die Bruttobeträge ...
  • Thailand - 2021
    Neues Datenschutzgesetz erst ab 2022 anwendbar Die volle Geltung der wesentlichen Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz persönlicher Daten (PDPA) war nach einem einjährigen Übergangszeitraum anfänglich ab dem 27.05.2020 vorgesehen. Sie wurde kurz zuvor jedoch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie um ein ...
  • Österreich - 2021
    Sozialpartner vereinbaren längere Kündigungsfristen für Zeitarbeiter Die Sozialpartner, die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft PRO-GE, haben sich am 21.06.2021 nach intensiven und konstruktiven Verhandlungen gemeinsam auf eine branchengerechte Lösung geeinigt, nach der ...
  • Spanien - 2021
    Gesetz zur Regulierung von Plattformarbeit erlassen Digitale Arbeitsplattformen wie Lebensmittel-Lieferapps haben die Art und Weise, wie Waren und Dienstleistungen gekauft werden, verändert. Es kann sich um eine standortbasierte App handeln, die Jobs wie Essenslieferungen, Taxi- oder Handwerksdienste vergibt, oder um ...
  • Österreich - 2021
    Sozialpartner und Regierung verständigen sich auf Neuregelung der Kurzarbeit Am 07.06.2021 haben sich die österreichische Regierung und die Sozialpartner zur den Inhalten der nächsten Kurzarbeitsphase, die ab Juli 2021 gelten wird, verständigt. Nach der Einigung werden zukünftig zwei Modelle ...
  • Südafrika - 2021
    Schwierige Tarifverhandlungen in der M+E-Industrie dauern an / Streiks drohen Nach Angaben des südafrikanische M+E Arbeitgeberverbandes SEIFSA dauern die Verhandlungen für die M+E-Tarifrunde 2021, u. a. mit der Industriegewerkschaft NUMSA und vier weiteren Branchengewerkschaften, unverändert an. SEIFSA ...
  • Österreich - 2021
    Gesetzliche Änderungen zum Arbeiten von zu Hause verabschiedet Mit Wirkung zum 01.04.2021 sind in Österreich gesetzliche Änderungen in Kraft getreten, die das Arbeiten von zu Hause betreffen und teils neu regeln. Zu diesem Zweck wurde unter anderem in das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz ein neuer ...
  • Irland - 2021
    Zahlreiche Neugründungen von EBRs nach dem Brexit Vor dem Brexit und dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union spielte Irland nur eine untergeordnete Rolle in der Landschaft der Europäischen Betriebsräte (EBR). Insgesamt nur elf Unternehmen mit Hauptsitz in Irland hatten ...
  • Südkorea - 2021
    Gespräche zur Angemessenheit des Datenschutzniveaus mit der EU abgeschlossen Der 2017 begonnene Dialog zwischen der EU und Südkorea konnte am 30.03.2021 abgeschlossen werden. Das ist eine wichtige Etappe auf dem Weg zum erstrebten Angemessenheitsbeschluss. Südkorea hat im Jahr 2020 insbesondere sein zentrales ...
  • Irland - 2021
    Gesetzentwurf zur Entgeltfortzahlung bei Krankheit angekündigt Irland gehört zu den wenigen europäischen Ländern, in denen es bislang keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gibt. Die irische Regierung hat nun angekündigt, für alle Arbeitnehmer einen Anspruch auf Lohnfortzahlung im ...
  • Südkorea - 2021
    Auch kleine Betriebe fallen seit Juli 2021 unter die neue Arbeitszeitregelung Nach Art. 50 des koreanischen Labor Standards Act (LSA) beträgt die Wochenarbeitszeit in Südkorea seit einer Reform des Arbeitszeitrechts im Jahr 2018 in großen Unternehmen 40 Stunden beziehungsweise acht Stunden pro Tag. ...
  • Südkorea - 2021
    Sozialpartner schließen erste Transformationsvereinbarung auf Branchenebene Nach viermonatigen Verhandlungen und einem nationalen Warnstreik haben der M+E-Arbeitgeberverband Korean Metal Industry Employers' Association (KMIEA) und die Metallgewerkschaft Korean Metal Workers’ Union (KMWU), eine Mitgliedsorganisation ...
  • Polen - 2021
    Gründung einer einfachen Aktiengesellschaft seit Juli 2021 möglich Am 01.07.2021 sind Änderungen im polnischen Handelsgesetzbuch in Kraft getreten und haben eine vereinfachte Form der Aktiengesellschaft (prosta spolka akcyjna, P.S.A.) etabliert. Der polnische Gesetzgeber möchte mit der P.S.A. eine moderne ...
410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

Julius Jacoby
Nach oben