Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 351 Einträge (Stand 28.11.2021)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

351 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 121-130
  • Österreich - 2019
    EuGH bestätigt nationale Regelung für sechste Urlaubswoche Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die österreichische Urlaubsregelung bestätigt, wonach Arbeitnehmer nur Anspruch auf sechs Urlaubswochen haben, wenn sie 25 Dienstjahre bei demselben Arbeitgeber gearbeitet haben (siehe dazu auch zuletzt ...
  • Spanien - 2018
    EuGH: Unterschiedliche Abfindungsregeln bei befristeten Verträgen bestätigt Nach spanischem Recht erhält ein unbefristet beschäftigter Arbeitnehmer bei Kündigung seines Arbeitsverhältnisses aus objektiven Gründen grundsätzlich eine Abfindung in Höhe von 20 Tagessätzen pro ...
  • Belgien - 2018
    EuGH verurteilt Belgien wegen Missachtung von A1-Bescheinigungen Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in seinem aktuellen Urteil 356/15 vom 11.07.2018 festgestellt, dass die Bestimmungen des belgischen sog. Programmgesetzes gegen die Verordnung (EG) Nr. 883/2004 zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit ...
  • Österreich - 2019
    EU-Kommission geht gegen neue Kindergeldregeln vor Die EU-Kommission geht gegen Österreich wegen der umstrittenen Anpassung der Familienbeihilfe an die tatsächlichen Lebenshaltungskosten im EU-Ausland (Indexierung) vor. Die zuständige Sozialkommissarin Marianne Thyssen teilte Ende Januar in Brüssel mit, ...
  • Österreich - 2020
    EU sieht Diskriminierung von EU-Ausländern bei Familienleistungen Am 14.05.2020 hat die EU-Kommission offiziell beschlossen, Österreich beim Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zu verklagen. Nach Ansicht der Kommission sind die österreichischen Rechtsvorschriften über die Indexierung von ...
  • Japan - 2018
    Fachkräftemangel: Anteil ausländischer Arbeitnehmer rasant gestiegen Die Zahl der in Japan lebenden und arbeitenden Ausländer ist auf einen neuen Rekord gestiegen. Zur Jahresmitte 2018 lebten nach Angaben des japanischen Statistikamtes rund 2,637 Millionen Ausländer in Japan. Das entspricht zwar nur knapp ...
  • Japan - 2018
    Fachkräftemangel: Arbeitsmarkt nähert sich kritischem Punkt Der japanische Arbeitsmarkt ist in sehr guter Verfassung. Die Beschäftigungslage ist ähnlich wie in Deutschland hervorragend. Im November 2017 ist die Arbeitslosenquote auf nur noch 2,7 Prozent gesunken, die Arbeitslosigkeit ist damit auf den ...
  • Dänemark - 2018
    Fachkräftemangel verschärft sich weiter Nach einer jüngst vorgelegten Studie unseres dänischen Schwesterverbands Dansk Industri (DI) hat sich der Fachkräftemangel weiter verschärft. Die Studie basiert auf einer Befragung von 465 Mitgliedsunternehmen aus dem DI-Business-Panel und konstatiert, ...
  • Indien - 2020
    Fast alle Visa für Indien für ungültig erklärt / Ausgangssperre verlängert Mit Wirkung zum 13.03.2020 wurden nach Angaben des Bureau of Immigration (BoI) und des Auswärtigen Amts (AA) alle bereits an Ausländer erteilten Visa für ungültig erklärt. Das Einreiseverbot, das auch ...
  • Spanien - 2018
    Ford bekräftigt Engagement in Almussafes Der Automobilbauer Ford bekräftigt sein Engagement in Spanien. Das Unternehmen wird mehr als 750 Millionen Euro in das Werk und die Fertigung der nächsten Generation des Ford Kuga in Almussafes bei Valencia investieren. Mit diesem Betrag erhöht sich die Gesamtsumme, ...
351 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

+49 (0)89-551 78-233
Julius Jacoby
Nach oben