Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 351 Einträge (Stand 23.10.2021)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

351 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 11-20
  • Griechenland - 2019
    Weitreichende Steueränderungen geplant Am 07.10.2019 hat die griechische Regierung dem Parlament den Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 vorgelegt. Dieser sieht vor allem in den Bereichen Einkommens- und Körperschaftsteuer Änderungen vor. Zunächst ist eine Senkung der Einkommensteuer ...
  • Ecuador - 2020
    Weitreichende Flexibilisierung im Arbeitsrecht im Kampf gegen Covid-19 Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat das ecuadorianische Parlament am 15.05.2020 das „Gesetz zur humanitären Unterstützung zur Bekämpfung der durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Wirtschaftskrise“ mit einer Mehrheit ...
  • Griechenland - 2019
    Weitreichende Arbeitsrechtsreformen stärken den Beschäftigtenschutz In Griechenland wurden mit einer aktuellen Reform weitreichende Änderungen des griechischen Arbeitsrechts verabschiedet. Das Gesetz Nr. 4611/2019 wurde am 17.05.2019 im Amtsblatt veröffentlicht. Eine wesentliche Neuerung betrifft dabei ...
  • Ukraine - 2020
    Weitreichende Änderungen im Arbeitsrecht im Parlament vorgelegt Am 28.12.2019 hat das Ministerkabinett der Ukraine dem ukrainischen Parlament einen Entwurf für ein geändertes Arbeitsgesetz und zwei Zusatzgesetze zur Verabschiedung vorgelegt. Die Gewerkschaften haben sich entschieden gegen die Einführung des ...
  • Schweden - 2018
    Weitere Absenkung der Unternehmenssteuern geplant Schweden will seine Unternehmenssteuern weiter senken. Anfang März 2018 hat das schwedische Finanzministerium nun eine erneute Initiative zur Reform der Unternehmenssteuern im Parlament angekündigt. Der Steuersatz soll zum 01.01.2019 auf 21,4 Prozent fallen und ...
  • Dänemark - 2018
    Wegfall der Zertifizierungspflicht für Elektro-, Sanitär- und Gasinstallationsbetriebe Grundsätzlich gilt in Dänemark eine Zulassungspflicht in den Bereichen Elektro-, Sanitär- und Gasinstallationen. Die Erteilung der Zulassung setzte bisher – neben den technischen Nachweisen – auch die ...
  • USA - 2019
    Vorläufige Einigung mit UAW beendet wohl wochenlangen Streik bei GM Zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrzehnt wurde der Autohersteller General Motors (GM) von heftigen Streikmaßnahmen in seinen amerikanischen Werken erschüttert. Der von der US-Autogewerkschaft United Auto Workers (UAW) ausgerufene Ausstand ...
  • Saudi Arabien - 2018
    Vision 2030: Reformen könnten verkrusteten Arbeitsmarkt aufbrechen In kaum einem anderen Land der Welt werden einheimische und ausländische, männliche und weibliche Arbeitskräfte so ungleich behandelt wie in Saudi-Arabien. Der Arbeitsmarkt spiegelt die Widersprüche der saudischen Gesellschaft wider, er ...
  • Belarus - 2018
    Visafreier Aufenthalt auf 30 Tage verlängert Seit dem 27.07.2018 sind eine visafreie Einreise in die Republik Belarus und ein Aufenthalt von bis zu 30 Tagen für Staatsangehörige von insgesamt 74 Staaten möglich. Um von dieser Regelung Gebrauch machen zu können, müssen die Einreise und die Ausreise ...
  • Usbekistan - 2019
    Visafreie Einreise für bis zu 30 Tagen möglich Seit Mitte Januar 2019 ist für die Einreise und den Aufenthalt in Usbekistan von bis zu 30 Tagen kein Visum mehr erforderlich. Dies regelt der Präsidialerlass Nr. UP-5610 über die Abschaffung der Visumspflicht für deutsche Staatsangehörige vom ...
351 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

+49 (0)89-551 78-233
Julius Jacoby
Nach oben