Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 410 Einträge (Stand 16.05.2022)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 101-150
  • Japan - 2020
    Deutliche Erhöhung des Zuschusses zur Anpassung der Beschäftigung Während der Covid-19-Gesundheitskrise führte die japanische Regierung zahlreiche Notfallpakete ein, um die Wirtschaft zu stärken und Arbeitsplätze zu erhalten (siehe dazu auch den Bericht in den ISN 2/2020). Die Ausrufung des ...
  • Litauen - 2019
    Deutliche Mindestlohnerhöhung ab 2020 beschlossen Litauen erhöht mit Wirkung zum 01.01.2020 den gesetzlichen Mindestlohn. Die Regierung in Vilnius hat Anfang Juli eine Anhebung der Lohnuntergrenze beschlossen. Demnach soll der gesetzliche monatliche Mindestlohn in dem baltischen EU-Land zum kommenden Jahr von 555 EUR ...
  • Ukraine - 2019
    Deutsch-ukrainisches Sozialversicherungsabkommen unterzeichnet Die Fachminister aus Deutschland und der Ukraine haben am 07.11.2018 in Kiew ein bilaterales Sozialversicherungsabkommen unterzeichnet. Durch das Abkommen wird der soziale Schutz insbesondere im Bereich der gesetzlichen Renten- und Unfallversicherung koordiniert ...
  • Ägypten - 2021
    Digitalisierung hält Einzug in die Prozessführung Mit dem Erlass Nr. 8548 aus 2020, der bereits am 10.12.2020 veröffentlicht wurde, ist es den Parteien in Wirtschaftsstreitigkeiten in Ägypten nun möglich, Klagen und Bescheide elektronisch einzureichen. Damit hält die Digitalisierung Einzug in die ...
  • Slowakei - 2019
    Donau-Charta für junge Talente verabschiedet In dem mehr als zwei Jahre dauernden internationalen Projekt EDU-LAB haben die 27 Partner und zahlreiche Multiplikatoren daran gearbeitet, in den Ländern des Donauraums Rahmenbedingungen für die Anknüpfung des Hochschulstudiums an den Arbeitsmarkt zu schaffen. ...
  • China - 2019
    Drastische Verschärfung der Einreise- und Visumsbedingungen Die VR China hat die Einreise- und Visumbedingungen für EU-Bürger massiv verschärft. Bereits seit dem 10.05.2019 gelten die neuen Bestimmungen und Anträge sind nur noch online über das webbasierte Verfahren bzw. Formular möglich. ...
  • China - 2021
    Durchbruch beim EU-China-Investitionsabkommen Die EU und China haben sich am 30.12.2020 im Grundsatz auf ein Investitionsabkommen verständigt, von dem die EU-Seite sagt, es sei der „ambitionierteste“ Handelsvertrag, den China jemals mit einem Drittstaat geschlossen habe. Das Abkommen soll zu ausgewogeneren ...
  • Italien - 2019
    EBR-Sitzung als Videokonferenz aus Klimaschutzgründen ausreichend Am 07.02.2019 entschied das Amtsgericht (tribunale ordinario) von Lucca in der Toskana über Modalitäten von Sitzungen des Besonderen Verhandlungsgremiums (bVG) und des Europäischen Betriebsrates (EBR) nach italienischem Recht. Die zentrale ...
  • Rußland - 2020
    Einführung des elektronischen Arbeitsbuches ab 2021 Das russische Arbeitsrecht sieht die Führung eines sogenannten Arbeitsbuches (trudovaja knižka) vor. Gemäß Art. 66 des Arbeitsgesetzbuchs legen Arbeitgeber für jeden Arbeitnehmer, der länger als fünf Tage im Unternehmen arbeitet, ein ...
  • Österreich - 2019
    Einführung einer Digitalsteuer zum 01.01.2020 In Österreich wird zum 01.01.2020 20 das neue Digitalsteuergesetz in Kraft treten. Dieses sieht die Einführung einer Digitalsteuer auf Onlinewerbeleistungen vor. Das Gesetz zielt darauf ab, die steuerliche Fairness in der Digitalwirtschaft voranzutreiben. Die neue ...
  • Spanien - 2020
    Einführung einer Digital- und Finanztransaktionssteuer ab 2021 Am 07.10.2020 hat das Plenum des Senats den Gesetzentwurf 4/2020 zur Einführung einer Steuer auf bestimmte digitale Dienstleistungen (Ley 4/2020, de 15 de octubre, del Impuesto sobre Determinados Servicios Digitales) sowie den Entwurf 5/2020 zur ...
  • Oman - 2020
    Einführung einer Mehrwertsteuerpflicht Oman ist nach Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain, das vierte Land des Golfkooperationsrates, das die gemeinsame Verpflichtung zur Einführung einer Mehrwertsteuer nun umgesetzt hat. Die omanische Regierung hat dazu am 18.10.2020 das ...
  • Indien - 2019
    Einheitlicher „Code on Wages“ ersetzt einzelne Gesetze über Löhne Anfang August hat Indien ein einheitliches Gesetz über Löhne (Code on Wages) verabschiedet, das die Vielzahl indischer Arbeitsgesetze etwas reduzieren soll. Das neue Gesetz ersetzt vier bestehende Gesetze (Section 69 Code on ...
  • Ägypten - 2020
    Einheitliches Steuerverfahren eingeführt Am 19.10.2020 wurde das Gesetz über ein einheitliches Verfahren für die Veranlagung und die Einziehung verschiedener Steuern im ägyptischen Gesetzblatt veröffentlicht. Die Vereinheitlichung des Verfahrens soll vor allem für die Einkommensteuer, die ...
  • Norwegen - 2020
    Einreisebeschränkungen wegen COVID-19 erlassen Mit einer entsprechenden Verordnung vom 15.03.2020 hat die norwegische Regierung die Einreise für ausländische Staatsangehörige eingeschränkt. Die Bestimmungen gelten seit dem 16.03.2020 8:00 Uhr. Die Verordnung, die vom norwegischen Ministerium ...
  • USA - 2021
    Einreise für Geschäftsreisende mit der NIE-Bescheinigung erleichtert Um die öffentliche Gesundheit vor der weiteren Ausbreitung der Covid-19-Pandemie zu schützen, wurde in den USA mit der Präsidialproklamation 10143 vom 25.01.2021 u.a. die Einreise aller Nichtstaatsangehörigen in die Vereinigten ...
  • Rußland - 2019
    Einreise nach St. Petersburg und Kaliningrad jetzt mit einem kostenlosen elektronischen Visum möglich Seit dem 01.10.2019 ist es für Staatsangehörige von insgesamt 53 Staaten – einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz – möglich, nach St. Petersburg und das darum liegende ...
  • Slowakei - 2019
    Einschränkung der Verschwiegenheitsklauseln Zum 01.01.2019 sind diverse Änderungen im slowakischen Arbeitsrecht in Kraft getreten. Auch die bisherige Regelung zu Geheimhaltungspflichten von Arbeitnehmern hat sich geändert. Bislang durfte ein Arbeitgeber seine Arbeitnehmer hinsichtlich der Arbeitsbedingungen, die ...
  • Schweden - 2019
    Einschränkung des Streikrechts geplant Mitte Februar 2019 kam es in zahlreichen Häfen in ganz Schweden erneut zu Streikaktionen. Die Gewerkschaft der Hafenarbeiter (Svenska Hamnarbetarförbundet) hatte für die 8. KW rund fünfzig mehrstündige Arbeitsniederlegungen in einem Dutzend Containerterminals ...
  • Slowakei - 2020
    Eintragungen ins Handelsregister ab September nur noch elektronisch Seit dem 01.09.2020 sind die Verfahren beim slowakischen Handelsregister wesentlich schneller und zeitgemäßer. Registeranträge, d. h. Ersteintragungen, Änderungen sowie Löschungen, können seit diesem Stichtag nur noch ...
  • Griechenland - 2020
    Eintragung in Register der wirtschaftlichen Eigentümer bleibt ausgesetzt Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie lässt das griechische Finanzministerium den Betrieb des Registers der wirtschaftlichen Eigentümer vorübergehend eingestellt. Mit Entscheidung vom 01.07.2020 wurde der Betrieb des Registers der ...
  • Großbritannien - 2019
    Einwanderungsregelungen für EU-Bürger im Fall eines ungeregelten Brexit Das britische Innenministerium (Home Office) hat Ende Januar 2019 mitgeteilt, wie es die Einwanderung von Bürgern der Europäischen Union (EU) in das Vereinigte Königreich handhaben wird. Die Mitteilung betrifft allerdings ...
  • Kanada - 2021
    Entgeltgleichheitsgesetz in Kraft getreten Kanada versucht weiter, die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen zu schließen. Bislang ist dies nur mit mäßigem Erfolg gelungen, 17,6 Prozent Gender Pay Gap weist das Land laut dem Weltwirtschaftsforum statistisch auf. Damit landet Kanada im Global Gender ...
  • Italien - 2020
    Entsendung: Befristete Verschärfungen der Meldepflichten Die italienische Regierung hat am 10.04.2020 ein neues Gesetzesdekret erlassen, das die Verfügungen der Ministerien sowie die Regierungsdekrete des letzten Monats zusammenfasst und den Lock-Down bis zum 03.05.2020 verlängert sowie neue Maßnahmen zur ...
  • Slowakei - 2019
    Entsendung: Homeoffice und Besteuerung von Entsandtkräften Der anhaltende Trend zur Einrichtung eines Homeoffice kann im Zuge der Auslandsentsendung zu ungewollten Nebeneffekten führen, die im Vorfeld einer Entsendung bzw. der Einrichtung eines Homeoffices genau geprüft werden sollten. Denn die Einrichtung eines ...
  • Belgien - 2019
    Entsendung: Meldepflichten für Selbständige teilweise aufgehoben Seit dem 01.01.2019 sind Selbständige bei einer vorübergehenden grenzüberschreitenden Tätigkeit in Belgien nicht mehr verpflichtet, sich auf dem Portal Limosa anzumelden. Lediglich in den von den belgischen Behörden als ...
  • Schweiz - 2019
    Entsendung: Neuer Lohnrechner zur Unterstützung der Unternehmen veröffentlicht Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat Anfang März 2019 ein neues Online-Tool zur Berechnung des schweizerischen Arbeitslohnes veröffentlicht. Mit diesem Lohnrechner soll es insbesondere Entsendefirmen aus dem ...
  • Österreich - 2020
    Entwurf für eine Sozialverantwortungsgesetz in den Nationalrat eingebracht Am 29.05.2020 wurde der Entwurf für ein Sozialverantwortungsgesetz – SZVG (579/A) nach langen Debatten durch die SPÖ-Nationalratsabgeordneten Petra Bayr und Alois Stöger in den österreichischen Nationalrat eingebracht. ...
  • Großbritannien - 2020
    Entwurf für neues britisches Einwanderungsrecht vorgelegt Die britische Regierung hat ihre Pläne für ein neues Zuwanderungsrecht ab Januar 2021 vorgestellt. Vorbild ist dabei die gesteuerte Einwanderung des australischen Punktesystems. Die britische Regierung hatte als eine Hauptkonsequenz des Brexit ...
  • Brasilien - 2020
    Erfolgreicher Arbeitskampf bei Renault Renault muss sich weltweit den Folgen der Corona-Epidemie stellen und wollte daher im Zuge von Restrukturierungsmaßnahmen ursprünglich eine vollständige Nachtschicht mit 747 Beschäftigten im brasilianischen Werk in São José dos Pinhais (Paraná) ...
  • Japan - 2019
    Erhöhung der Mehrwertsteuer auf zehn Prozent Bereits zum 01.10.2019 hat Japan den Mehrwertsteuersatz von acht auf zehn Prozent erhöht. Die japanische Mehrwertsteuer (Consumption Tax) ist wie die deutsche Umsatzsteuer als Allphasensteuer ausgestaltet, die vom Endverbraucher getragen wird. Der Steuersatz setzt sich ...
  • Neuseeland - 2020
    Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns ab 01.04.2020 In Neuseeland wurden mit Wirkung zum 01.04.2020 die Mindestlohnsätze erhöht. Insgesamt gibt es folgende unterschiedliche Sätze: · Erwachsenmindestlohn – für Beschäftigte älter als 16 Jahre (Ausnahme: Neueingestellte und ...
  • Frankreich - 2019
    Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.01.2019 Die französische Regierung hat den gesetzlichen Mindestlohn (SMIC – salaire minimum interprofessionnel de croissance) mit Wirkung zum 01.01.2019 um 1,5 Prozent erhöht. Die jährliche Anpassung basiert dabei auf dem Vorschlag der nationalen ...
  • Frankreich - 2020
    Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.01.2020 Die französische Regierung hat per Dekret (décret n° 2019-1387 vom 18.12.2019) den gesetzlichen Mindestlohn (SMIC – salaire minimum interprofessionnel de croissance) mit Wirkung zum 01.01.2020 um 1,2 Prozent erhöht. Die jährliche ...
  • Rumänien - 2020
    Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.01.2020 um 7,2 Prozent Die neue rumänische Regierung hat mit Wirkung zum 01.01.2020 den gesetzlichen Mindest-lohn durch Regierungsbeschluss Nr. 935 vom 13.12.2019 erhöht. Unverändert bleiben aller-dings weitere Rechtsakte der Vorgängerregierung aus den ...
  • Frankreich - 2021
    Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.10.2021 Die französische Regierung hat per Anordnung (Arrêté du 27 septembre 2021 relatif au relèvement du salaire minimum de croissance) den gesetzlichen Mindestlohn (SMIC – salaire minimum interprofessionnel de croissance) mit Wirkung zum ...
  • Nordmazedonien - 2020
    Erhöhung des Mindestlohnes Das nordmazedonische Parlament hat bereits am 14.11.2019 ein Gesetz über die Erhöhung des monatlichen Mindestlohnes um 14 Prozent von bislang 12.507 auf 14.500 Denar (etwa 233 EUR) beschlossen. Arbeitgeber in Nordmazedonien sind demnach gesetzlich verpflichtet, ihre Arbeitnehmer ...
  • Australien - 2021
    Erhöhung des Mindestlohnes um 2,5 Prozent zum 01.07.2021 Mit Wirkung zum 01.07.2021 hat die australische Fair Work Commission den landesweit gültigen Mindestlohn um 2,5 Prozent wie folgt angehoben: · von $ 753,80 auf $ 772,60 pro Woche (plus $ 18,80) bzw. · von $ 19,84 auf $20,33 pro Stunde ...
  • Südafrika - 2021
    Erhöhung des Mindestlohns mit Wirkung zum 01.03.2021 Mit Wirkung zum 01.03.2021 wurde in Südafrika der Mindestlohn und die Einkommensgrenze, ab der ein Arbeitnehmer die Vorteile des Basic Conditions of Employment Act genießt, erhöht. Durch die Änderungen, die bereits am 08.02.2021 im ...
  • Großbritannien - 2019
    Erhöhung des Mindestlohns mit Wirkung zum 01.04.2019 Die britische Regierung hat den nationalen Mindestlohnsatz mit Wirkung zum 01.04.2019 angehoben. Der Mindestlohn (National Minimum Wage, NMW) beträgt für Arbeitnehmer im Alter von mindestens 25 Jahren seit April damit 8,21 Pfund je Stunde, was einem Anstieg ...
  • Großbritannien - 2021
    Erhöhung des Mindestlohns seit 01.04.2021 Die britische Regierung hat den nationalen Mindestlohnsatz mit Wirkung zum 01.04.2021 angehoben. Zudem hat die britische Regierung eine Anpassung der Altersstaffelung vorgenommen. Der Höchstbetrag der National Living Wage gilt bisher erst für Arbeitnehmer ab 25 Jahren. ...
  • Südkorea - 2019
    Erhöhung des Mindestlohns um 2,9 Prozent Der Mindestlohn in Südkorea wird im Jahr 2020 um 2,9 Prozent angehoben. Dies hatte die südkoreanische Mindestlohnkommission bereits in ihrer Sitzung Ende Juli 2019 vorgeschlagen. Der neue Satz wird dann ab dem 01.10.2020 bei 8.590 KRW (ca. 6,60 EUR) pro Stunde liegen. ...
  • Mexiko - 2020
    Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2020 Mexikos Nationale Mindestlohnkommission (Comisión Nacional de los Salarios Mínimos, Consami) hat am 16.12.2019 den gesetzlichen Mindestlohn um 20 Prozent von 102,68 Mexikanischen Pesos (mex$) (ca. 5,20 EUR) auf 123,22 mex$ (ca. 6,24 EUR) pro Stunde angehoben. Die ...
  • Slowenien - 2020
    Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2020 Mit der aktuellen Novelle des Mindestlohngesetzes wurde in Slowenien ein höherer Mindestlohn festgelegt. Im Zeittraum 01.01.2020 bis 31.12.2020 soll eine Mindestvergütung in Höhe von 940,58 EUR brutto pro Monat gezahlt werden. Artikel 3 des Gesetzes (Zakon o ...
  • Mexiko - 2021
    Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2021 Die Nationale Mindestlohnkommission (Comisión Nacional de los Salarios Mínimos, Conasami) hat den gesetzlichen Mindestlohn in Mexiko zum Jahreswechsel angepasst. Zum 01.01.2021 ist der nationale gesetzliche Mindestlohn dabei um 15 Prozent von bisher 123,22 ...
  • Belgien - 2019
    Erleichterungen beim Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen Seit dem 01.01.2019 ist für die Beschäftigung eines Staatsangehörigen aus einem Land außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) in Belgien nur noch eine einheitliche Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis erforderlich. ...
  • Österreich - 2020
    Erneute Verlängerung der coronabedingten Kurzarbeitsregeln Die österreichischen Arbeitsmarktdaten sind weiterhin stark von der Coronavirus-Pandemie geprägt, nur allmählich setzt in einigen Branchen wie der Gastronomie eine Erholung ein. Die erneute Fortsetzung des Krisenmodells war daher nötig ...
  • Italien - 2020
    Erste Mittel aus dem Sure-Programm abgerufen Laut Mitteilung der EU-Kommission hat die italienische Regierung zur Sicherung von Arbeitsplätzen in der Corona-Krise die ersten Mittel aus dem neuen EU-Programm Sure abgerufen. Dabei handelt sich um preiswerte Kredite, mit denen Kurzarbeiterprogramme und Hilfen für ...
  • Italien - 2019
    Erste Vereinbarung der Sozialpartner zur Umsetzung des „Industriepakts“ Am 12.12.2018 unterzeichneten die branchenübergreifenden Dachorganisationen der Sozialpartner (Confindustria für die Arbeitgeber sowie CGIL, CISL und UIL auf der Gewerkschaftsseite) die erste Vereinbarung zur Umsetzung des ...
  • Spanien - 2019
    Erweiterte gesetzliche Pflichten im Bereich der Gleichstellungspläne Neben der Neuregelung des Vaterschaftsurlaubs enthält das Königliche Gesetzesdekret 6/2019 vom 01.03.2019 über „Dringende Maßnahmen zur Gewährleistung der Gleichbehandlung und der Chancengleichheit von Frauen und ...
410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

Julius Jacoby
Nach oben