Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 410 Einträge (Stand 21.01.2022)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 76-100
  • Großbritannien - 2019
    Brexit: Sony verlegt Europasitz Aus Sorge vor den Konsequenzen eines harten Brexits wird der japanische Elektronikkonzern Sony seinen Europasitz aus Großbritannien in die Niederlande verlegen. Der Verwaltungssitz von Sony Europe soll nach offiziellen Angaben des Konzerns bis Ende März von London nach Amsterdam ...
  • Großbritannien - 2021
    Brexit: Visumsfreie Einreise für Subunternehmer ermöglicht Seit dem sog. Brexit, also dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union mit Wirkung zum Januar 2021, wird im Regelfall für die Dienstleistungserbringung im Vereinigten Königreich ein Visum benötigt. Eine ...
  • Großbritannien - 2021
    Brexit: Vorläufige Anwendung des Handelsabkommens wird verlängert Mitte Februar hatte die Europäische Kommission vorgeschlagen, das Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und dem Vereinigten Königreich zwei Monate länger als ursprünglich geplant, nämlich ...
  • Großbritannien - 2019
    Brexit: Weißbuch zur Einwanderung für die Zeit nach dem Brexit veröffentlicht Am 19.12.2018 hat die britische Regierung das lang erwartete Weißbuch zum Einwanderungsgesetz für die Zeit nach dem Brexit veröffentlicht. Der Entwurf geht davon aus, dass das Vereinigte Königreich (VK) die ...
  • Schweiz - 2021
    Bundesrat treibt autonome Rechtsanpassung weiter voran Der Schweizer Bundesrat will mit den Sozialpartnern, den Kantonen und der Wirtschaft prüfen, in welchen Bereichen die Schweiz ihr Recht zukünftig stärker an die EU-Regeln anpassen könnte. Dazu hat er am 30.06.2021 entschieden, die sogenannte autonome ...
  • Dänemark - 2021
    Corona: Ein Öffnungsschritt nach dem anderen / Einreise erleichtert Mit Wirkung zum 26.06.2021 wurde der europäische Coronapass in Dänemark eingeführt und damit quasi schon wieder fast die Reisefreiheit. Um den dänischen digitalen Coronapass zu erlangen, ist die dänische Personennummer (NemID) ...
  • Frankreich - 2020
    Corona-Krise: M+E-Sozialpartner verständigen sich auf zentrale Punkte zur Wiederaufnahme der industriellen Tätigkeit Am 18.05.2020 haben sich die französischen M+E-Sozialpartner, unser Schwesterverband UIMM und die Gewerkschaften FO Métaux, CFDT und CFE-CGC, nach insgesamt drei Treffen auf eine gemeinsame ...
  • Italien - 2020
    Coronavirus und Verträge Das Coronavirus hat in Italien zu erheblichen Einschränkungen des täglichen Lebens geführt. Die Durchführung mancher Verträge ist dadurch schwierig oder sogar unmöglich geworden. So waren zum Beispiel Dienstleistungsverträge im Verkehrs- oder Tourismusbereich ...
  • Slowakei - 2020
    Covid-19: Änderungen im Arbeitsgesetzbuch Als Reaktion auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der pandemischen Ausbreitung des Sars-2-Viraus, auch als Covid-19 bekannt, wurde am 02.04.2020 das Gesetz Nr. 66/2020 Slg. verabschiedet. Dieses ergänzt Gesetz Nr. 311/2011 Slg. Arbeitsgesetzbuch (ArGB). Es enthält ...
  • Kanada - 2021
    Covid-19: (Ein-) Reisebeschränkungen weiter verschärft Bereits seit März 2020 hat Kanada seinen Grenzverkehr strikt beschränkt. Von dem verhängten strengen Einreisestopp ausgenommen sind – außer Kanadiern und Personen mit permanentem Aufenthaltsstatus – nur Diplomaten, Flugzeugcrews, ...
  • Frankreich - 2020
    Covid-19: Maskenpflicht in Unternehmen angeordnet Das französische Arbeitsministerium hat angekündigt, dass mit Wirkung zum 01.09.2020 eine Maskenpflicht in allen Unternehmen gelten soll. Konkret ist vorgesehen, dass überall, wo sich Beschäftigte begegnen können, das Tragen einer Maske verpflichtend ...
  • Italien - 2020
    Covid-19: Neue Einschränkungen bei der Arbeitnehmerentsendung Am 03.12.2020 hat die italienische Regierung ein Gesetz erlassen, das die Einreise- und Bewegungseinschränkungen sowie die damit verbundenen Auflagen während und nach der Weihnachtszeit regelt. Dieses Gesetz ist bereits am 04.12.2020 in Kraft getreten ...
  • Griechenland - 2020
    Covid-19: Online-Anmeldung vor Einreise erforderlich Seit dem 01.07.2020 besteht für Einreisen nach Griechenland eine Online-Anmeldepflicht. Diese gilt für alle Einreisen auf dem See-, Luft- und Landweg. Die Online-Anmeldung erfolgt mit einem extra dafür zur Verfügung gestellten Formular (Passenger ...
  • USA - 2020
    Covid-19: US-Arbeitsschutzbehörde veröffentlicht FAQs Am 02.07.2020 hat die US-Arbeitsschutzbehörde (Occupational Safety and Health Administration, US-OSHA) eine Reihe häufig gestellter Fragen zu Covid-19 in einem sog. FAQ zusammengestellt und veröffentlicht. Die FAQs bieten zwar keine ...
  • Italien - 2021
    Covid-19: Verlängerung der Einschränkungen bei der Arbeitnehmerentsendung Am 01.04.2021 hat die italienische Regierung ein Gesetz erlassen, das die Anwendung der Einreise- und Bewegungseinschränkungen in Italien sowie der damit verbundenen Auflagen, die vom vorangehenden Gesetz vom 02.03.2021 vorgesehen waren, ...
  • Italien - 2021
    Covid-19: Weigerung zur Impfung als fristloser Kündigungsgrund? Die Impfkampagne zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie führt auch in Italien zu heftigen Diskussionen. Eine heftige Debatte wird zum Beispiel darüber geführt, ob der Arbeitgeber den Beschäftigten bei einer Weigerung sich impfen zu ...
  • Frankreich - 2020
    Covid-19: Wirtschaftliche und soziale Maßnahmen zur Abfederung der Krise Die französische Regierung versucht aktuell vieles, um die wirtschaftliche Situation der Unternehmen zu schützen und Arbeitsplätze bestmöglich zu erhalten. Dafür ist u. a. ein vereinfachter und verstärkter Einsatz von ...
  • Dänemark - 2020
    Dänische Regierung und Sozialpartner einigen sich auf Lohnentschädigung Bereits seit dem 14.03.2020 können Unternehmen eine sog. Krisen-Lohnentschädigung beantragen, um Entlassungen zu verhindern. Diese Möglichkeit basiert auf einer tripartiten Vereinbarung zwischen der dänischen Regierung und ...
  • Brasilien - 2021
    Datenschutzbehörde publiziert Leitfaden zum Datenschutzgesetz Das brasilianische Datenschutzgesetz (Lei Geral de Proteção de Dados, Lei No 13.709) ist im vergangenen Jahr am 18.09.2020 in Kraft getreten. Es enthält umfangreiche Regelungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten (dados pessoais) und sieht ...
  • Japan - 2019
    Datenschutz-Standards von Japan und der EU als gleichwertig anerkannt Daten zwischen der EU und Japan können nun ungehindert hin und her fließen. Das Datenschutz-Niveau in dem asiatischen Land ist nach einem Beschluss der EU-Kommission vom 23.01.2019 mit dem der EU vergleichbar. Der entsprechende Beschluss wurde ...
  • Rußland - 2020
    Datenschutzverletzungen werden schärfer sanktioniert Seit September 2015 gilt gemäß Art. 18 Abs. 5 des russischen Gesetzes über den Schutz personenbezogener Daten (Nr. 152-FZ vom 27.07.2006) die Pflicht der Verantwortlichen zur Speicherung, Lagerung, Systematisierung, Auslesen von Daten russischer ...
  • China - 2021
    Datensicherheitsgesetz ab September 2021 in Kraft Der Ständige Ausschuss des Nationalen Volkskongresses hat am 10.06.2021 das Datensicherheitsgesetz (Data Security Law) nach nur drei Lesungen verabschiedet. Der zweite Entwurf für das Gesetz war erst im April 2021 vorgelegt worden. Bereits am 01.09.2021 wird das ...
  • Estland - 2019
    Dauer des Vaterschaftsurlaubs soll verlängert werden Am 07.08.2019 unterzeichnete der Sozialminister (Sotsiaalministeerium) ein Dekret, das den Zeitraum des Vaterschaftsurlaubs von zehn Tagen auf 30 Tage verlängert. Zudem wurde die Pflicht zur Zahlung verändert. Zukünftig ist nicht mehr der Arbeitgeber ...
  • Slowakei - 2021
    Dauerhafte gesetzliche Verankerung der Kurzarbeitsregelungen beschlossen Das slowakische Parlament hat am 04.05.2021 das neue Kurzarbeitsgesetz (Zakon No. 215/2021) verabschiedet. Es wird am 01.01.2022 in Kraft treten. Die zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie eingeführte staatliche Unterstützung, in ...
  • Spanien - 2019
    Deutliche Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns um 22,3 Prozent Mit Wirkung zum 01.01.2019 hat die spanische Regierung den gesetzlichen nationalen Mindestlohn (Salario Mínimo Interprofesional, SMI) deutlich um 22,3 Prozent von bisher 736,00 EUR auf jetzt 900,00 EUR brutto pro Monat angehoben. Die ...
410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

Julius Jacoby
Nach oben