Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 410 Einträge (Stand 16.05.2022)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 201-250
  • Großbritannien - 2021
    Kein britischer Beitritt zum Luganer Abkommen Das Luganer Übereinkommen von 2007 behandelt die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen. Das Abkommen bietet ein Maß an Zusammenarbeit, das derjenigen des Europäischen Rechts, insbesondere ...
  • Schweiz - 2021
    Keine Erhöhung des Drucks in Menschrechtsfragen auf die VR China Keine Erhöhung des Drucks in Menschenrechtsfragen auf die VR China Die außenpolitische Kommission hatte in einer offiziellen Motion Nr. 21.3966 am 25.06.2021 den Bundesrat aufgefordert, dass sich die Schweiz stärker für die Einhaltung der Menschenrechte in der VR China engagieren solle. Konkret sollte der ...
  • Italien - 2019
    Keine Fortbildungspflicht bei berechtigter Abwesenheit von der Arbeit Der italienische Kassationsgerichtshof hat jüngst entschieden (Urteil Nr. 30907 vom 29.11.18), dass ein aufgrund von Krankheit und/oder Freistellung wegen Gewerkschaftstätigkeit für lange Zeit berechtigt abwesender Arbeitnehmer nicht zur ...
  • Japan - 2019
    Keine kräftigen Lohnzuwächse im laufenden Jahr erwartet Im laufenden Jahr werden die japanischen Löhne wohl weniger stark steigen als noch in 2018. Japans größter Arbeitgeberverband Keidanren verzichtet in diesem Jahr auf eine konkrete Empfehlung für die traditionellen Tarifverhandlungen im ...
  • Luxemburg - 2020
    Keine Verständigung auf einen flexiblen Kollektivurlaub im Baugewerbe Aufgrund der Corona-Krise sollte der Kollektivurlaub im luxemburgischen Baugewerbe dieses Jahr gestrichen werden. Doch die Sozialpartner konnten auch am letzten Tag der Verhandlungen Mitte Mai 2020 keine Einigung erzielen. Ursprünglich wollten ...
  • Schweiz - 2020
    Kein „Schwexit“ - Deutliche Mehrheit lehnt Kündigungsinitiative ab In einem Referendum am 27.09.2020 wollte die Schweizerische Volkspartei (SVP) erreichen, dass der Zuzug von EU-Ausländern in das Alpenland gedrosselt wird. Doch die Schweizer haben eine Begrenzung des Zuzugs von EU-Ausländern bei ...
  • Japan - 2019
    Kindergärten und Vorschulerziehung werden ab Oktober 2019 kostenlos In Japan stellt die Liberaldemokratische Partei (LDP) – abgesehen von zwei relativ kurzen Ausnahmen – seit Ende der fünfziger Jahre fast ununterbrochen die Regierung. Eine Erklärung für diesen anhaltenden Erfolg bei den ...
  • Niederlande - 2019
    Kommt ein Mindeststundensatz für Selbständige? Bis zum 09.12.2019 lief eine Online-Konsultation der niederländischen Regierung, mit der sie sich ein Meinungsbild zu einer Änderung des Rechts der selbständigen Dienstleistungserbringung einholen wollte. Kernstück des Reformvorschlages ist die ...
  • Chile - 2021
    Kongress verabschiedet neues Einwanderungsgesetz Seit 2013 hat es in Chile zahlreiche Versuche gegeben, das Einwanderungssystem zu reformieren. Nach nunmehr acht Jahren der Diskussion im Kongress hat der Senat im Dezember 2020 ein neues Einwanderungsgesetz verabschiedet. Es ersetzt die noch aus der Militärdiktatur ...
  • Finnland - 2020
    Kontrollen an Binnengrenzen teilweise weiter ausgedehnt Die finnische Regierung hat am 23.07.2020 Neuerungen in Bezug auf Einreisebeschränkungen bekannt gegeben. Danach wurden die Kontrollen an den Binnengrenzen für den Verkehr zwischen Finnland und Österreich, Slowenien sowie der Schweiz mit Wirkung zum ...
  • Schweiz - 2020
    Konzernverantwortungsinitiative scheitert knapp in der Volksabstimmung Am 29.11.2020 haben die Schweizer Stimmberechtigten u.a. über die Volksinitiative „Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt“ (Konzernverantwortungsinitiative, KVI) abgestimmt. Diese Volksinitiative ...
  • Pakistan - 2019
    Kooperation für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit Am 08.10.2019 wurde die so genannte „Dresdener Erklärung“ von Vertretern der pakistanischen Regierung und Wirtschaftsunternehmen im Beisein der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), des Bundesministeriums für ...
  • Singapur - 2021
    Langfristiger Tarifabschluss in der Aufzugs- und Fahrtreppenwartung bis 2028 Am 04.08.2021 konnten sich in tripartiten Verhandlungen Arbeitgeber, Gewerkschaften und Regierung über einen sehr langfristigen Tarifabschluss in der Aufzugs- und Fahrtreppenwartungsbranche verständigen, der bis zum Jahr 2028 erhebliche ...
  • Dubai - 2020
    Langfristige Steuerbefreiungen für Unternehmen erlassen Am 23.02.2020 hat das Emirat Dubai das neue Gesetz Nr. 3 aus 2020 für die Freihandelszone des Dubai Multi Commodities Centre (DMCC) erlassen, das Unternehmen sehr langfristige Steuerbefreiungen garantiert. In der DMCC tätige Unternehmen sind nun durch die ...
  • Frankreich - 2019
    Macron treibt die Rentenreform voran Die Franzosen sollen künftig länger arbeiten und gleichzeitig von einem gerechteren Rentensystem profitieren. Zu diesem Schluss kommt, nach mehr als achtzehn Monaten der Konsultation mit den Sozialpartnern, ein Expertenbericht, den Präsident Macron zur Vorbereitung der Reform ...
  • USA - 2021
    Maryland führt als erster US-Bundesstaat eine Digitalsteuer ein Maryland hat als erster Bundesstaat eine Steuer auf digitale Anzeigen (digital ads) eingeführt. Die Steuer, die für Einnahmen aus digitalen Anzeigen beziehungsweise für Online-Werbeeinnahmen gilt, die innerhalb des Bundesstaates geschaltet ...
  • Irland - 2020
    Mechanismus zur Entgeltfestlegung im Industrial Relations Act verfassungswidrig Die irische Gesetzgebung, die die Festlegung gesetzlich durchsetzbarer Löhne und Bedingungen für Tausende von Beschäftigten in verschiedenen Branchen ermöglicht, wurde vom irischen High Court in einem aktuellen Urteil vom ...
  • Belgien - 2019
    Mehr Flexibilität bei der Beantragung von Sonderurlaubsformen Mit Königlichem Erlass vom 05.05.2019 zur Änderung verschiedener Bestimmungen über den Sonderurlaub wurden mit Wirkung zum 01.06.2019 verschiedene, bereits in Kraft befindliche Regelungen geändert. Die bestehenden Freistellungsansprüche ...
  • Japan - 2019
    Mehrwertsteuererhöhung wegen steigender Sozialausgaben In kaum einem Land zeigt sich der demografische Wandel so stark wie in Japan. Weil die Sozialausgaben deshalb immer weiter steigen, wurde jetzt zum 01.10.2019 die Mehrwertsteuer von acht auf zehn Prozent angehoben. Die letzte Erhöhung liegt nur fünf Jahre ...
  • Thailand - 2021
    Mehrwertsteuerpflicht bei digitalen Dienstleistungen eingeführt Erbringen ausländische Unternehmen elektronische Dienstleistungen an Verbraucher in Thailand, müssen sie nach einer Änderung des „Revenue Code“ künftig Mehrwertsteuer (VAT) zahlen. Die neuen Regelungen werden ab dem 01.09.2021 ...
  • Österreich - 2019
    M+E-Tarifrunde: Kollektivverhandlungen gestalten sich schwierig Ende September 2019 haben die österreichischen M+E-Sozialpartner die Herbstlohnrunde eröffnet. Traditionell erfolgte dazu in der 1. Verhandlung, die am 23.09.2019 stattfand, die Übergabe des materiellen Forderungskatalogs durch die ...
  • China - 2021
    Mindestlohnentwicklung im Jahr 2020 durch die Corona-Pandemie ausgebremst Die Mindestlohnentwicklung in China steht erkennbar unter dem Eindruck der Covid19-Pandemie und den drastischen weltweiten wirtschaftlichen Erschütterungen. Zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt kündigte keine der chinesischen Provinzen ...
  • Katar - 2020
    Mindestlohnerhöhung und weitere Arbeitsmarktreformen beschlossen WM-Gastgeber Katar hat nach anhaltender Kritik weitere Arbeitsreformen beschlossen, um die Lage der Arbeitsmigranten im Land zu verbessern. Künftig können ausländische Arbeiter den Job ohne Zustimmung ihres bisherigen Arbeitgebers wechseln, ...
  • USA - 2021
    Mindestlohn soll bis 2025 auf 15 Dollar verdoppelt werden Der neu ins Amt gekommene US-Präsident Joe Biden strebt als eine seiner ersten Amtshandlungen einen verbindlichen Fahrplan zur Anhebung des nationalen Mindestlohns an. Nach den vorgelegten Plänen soll der landesweite Mindestlohn bis zum Jahr 2025 auf 15 Dollar ...
  • Litauen - 2019
    Mindestlohn steigt durch Sondereffekte deutlich um 38,7 Prozent ab 2019 Nachdem der Dreigliedrige Rat (Tripartite Council), dem neben der litauischen Regierung, auch Vertreter von Arbeitgebern und Gewerkschaften angehören, keinen Kompromiss über eine Erhöhung des Mindestlohns erzielen konnte, hatte das ...
  • Südkorea - 2021
    Mindestlohn zum 01.01.2021 erneut gestiegen Mit Wirkung zum 01.01.2021 wurde in Südkorea der Mindestlohn um rund 1,5 Prozent beziehungsweise 130 Südkoreanische Won (KRW) angehoben. Er beträgt nun 8.720 KRW ca. 6,50 EUR pro Stunde. Im Vorjahr lag der Mindeststundenlohn bei 8.590 KRW (umgerechnet ca. 6,40 EUR). ...
  • Malaysia - 2020
    Mindestlohn zum 01.02.2020 angehoben Mit der Minimum Wages Order vom 16.07.2012 hatte Malaysia ab dem Jahr 2013 einen gesetzlichen Mindestlohn eingeführt, der stufenweise in Kraft getreten ist (siehe dazu auch den Bericht in den ISN 4/2012). Mit Wirkung zum 01.02.2020 wurde dieser nun erneut angehoben, wobei abhängig ...
  • Italien - 2019
    Mindestsicherung und Rentenreform „Quota 100“ eingeführt Die italienische Regierung hat am 05.01.2019 die Umsetzung von zwei zentralen Wahlversprechen beschlossen. Dabei handelt es sich um die auch Bürgereinkommen genannte Mindestsicherung und die Rentenreform „Quota 100“, die besonders ...
  • Ruanda - 2019
    Mitarbeiterentsendung nun ohne zusätzlichen Arbeitsvertrag möglich Im Mai 2019 wurden in Ruanda Änderungen am Einwanderungsrecht beschlossen. Aufgrund der Neuregelungen in der Ministerialverordnung über Einwanderung und Auswanderung N°06/01 vom 29.05.2019 besteht in Ruanda für Unternehmen seitdem ...
  • Italien - 2019
    Möglichkeit für außerbetriebliche Gewerkschaften eine Versammlung einzuberufen Der Beschluss des Kassationsgerichtshofes Nr. 25103/18 bestätigt, dass eine außerbetriebliche Gewerkschaft eine Versammlung in der Produktionseinheit einberufen kann, wenn der Tarifvertrag dies vorsieht. In ...
  • Luxemburg - 2020
    Möglichkeit zur Online-Versammlung gesetzlich verlängert Der luxemburgische Gesetzgeber veröffentlichte im Journal Officiel du Grand-Duché de Luxembourg, dem Amtsblatt von Luxemburg, das Gesetz vom 23.09.2020 über Maßnahmen betreffend die Abhaltung von Versammlungen in Gesellschaften und in ...
  • Irland - 2021
    Nationale Strategie zur Mobilen Arbeit vorgelegt Die irische Regierung hat im Januar 2021 eine offizielle Strategie zur größeren Verbreitung mobiler Arbeit auch nach der Covid-19-Pandemie vorgelegt. Obwohl die Akzeptanz von mobiler Arbeit und Homeoffice in Irland bereits vor der Pandemie immer weiter zugenommen ...
  • Schweiz - 2021
    Nationalrat will mehr Transparenz über Mittelverwendung der Sozialpartner Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände ziehen den Arbeitnehmern jährlich hohe Beträge von den Entgelten ab. Der Schweizer Nationalrat will nun mehr Transparenz darüber schaffen, was mit diesen Mitteln geschieht. Die ...
  • Schweden - 2019
    Neue Altersgrenzen auch im Kündigungsschutzrecht Die schwedische Regierung hat die Altersgrenzen für Beschäftigte zum 01.01.2020 reformiert. In Schweden gibt es zwar grundsätzlich kein festes Rentenalter, allerdings kann die staatliche Rente erst ab einem bestimmten Alter bezogen werden. Dieses Alter wird ...
  • Indien - 2020
    Neue Arbeitsgesetze zu Arbeitsbeziehungen, sozialer Sicherheit sowie Arbeitsschutz Am 13.11.2020 hat das indische Arbeits- und Beschäftigungsministerium den Entwurf des Kodex für soziale Sicherheit 2020 vorgelegt. Mit einer Kommentierungsfrist von 45 Tagen können dazu Vorschläge und Einwände ...
  • Österreich - 2019
    Neue Auslegung zur Grenzgänger-Regelung veröffentlicht Zur Frage, wann ein Erwerbstätiger steuerrechtlich ein Grenzgänger ist, haben die Finanzbehörden aus Deutschland und Österreich eine neue Auslegung des Doppelbesteuerungsabkommens vorgenommen. Sie gilt für alle offenen Fälle. ...
  • Polen - 2020
    Neue Bestimmungen für Auslandsinvestitionen Am 24.06.2020 trat das Gesetz über Zinszuschüsse für Bankdarlehen, die von Covid-19 betroffenen Unternehmen gewährt werden, und über das vereinfachte Verfahren zur Genehmigung der Vereinbarung im Zusammenhang mit der Anwendung von Covid-19 in Kraft ...
  • China - 2020
    Neue Covid-19-Testregeln wirken wie ein Einreisestopp China scheint das Covid-19-Virus im Griff zu haben. Wegen der neuen Infektionswellen in Deutschland und anderen Ländern weltweit fürchtet China allerdings den Import von Fällen. Mit neuen Vorschriften hat es daher seine Grenzen weiter dicht gemacht. Auch wenn ...
  • Mexiko - 2020
    Neue Digitalsteuer eingeführt Mexiko hat seine Steuergesetzgebung mit Wirkung zum 01.01.2020 umfassend reformiert. Die Steuerreform beinhaltet unter anderem Änderungen im Bereich des mexikanischen Einkommensteuerrechts, der Mehrwertsteuer und der Bundessteuerordnung (siehe dazu auch den Bericht in den ISN ...
  • Finnland - 2020
    Neue Entgelttarifverträge in der M+E-Industrie abgeschlossen Am 04.01.2019 hat sich unser finnischer Schwesterverband Federation of Finnish’ Technology Industries (Teknologiateollisuus) mit der im Sommer 2017 aus drei Gewerkschaften neu fusionierten Industriegewerkschaft des Sektors (Finnish Industrial Union) ...
  • Oman - 2021
    Neue Langzeitvisa für Investoren geplant Im Juni 2021 hat das omanische Ministerium für Handel und Industrie den baldigen Start eines neuen Aufenthaltsprogramms für ausländische Investoren angekündigt. Ausländische Staatsangehörige konnten in Oman bisher nur Aufenthaltsvisa erhalten, die an ...
  • Spanien - 2020
    Neue Linksregierung stärkt Arbeiternehmerrechte und erhöht den Mindestlohn Die neue linke Regierungskoalition in Spanien arbeitet kontinuierlich daran, ihr Versprechen, die Arbeitnehmerrechte zu stärken, in die Tat umzusetzen. Knapp eineinhalb Monate nach der Amtseinführung der neuen Regierung wurde nun ein ...
  • Slowakei - 2020
    Neue Regeln bei der Entsendung von Arbeitnehmern in Kraft Seit dem 30.07.2020 gelten geänderte Regeln für die Entsendung von Arbeitnehmern innerhalb der EU. Diese Änderungen beeinflussen auch die steuerlichen und abgabenrechtlichen Pflichten der entsandten Arbeitnehmer. Die Änderungen betreffen ...
  • Australien - 2020
    Neue Regeln für die Vereinbarung einer Vergütung auf Jahresbasis Die Fair Work Commission (Kommission für faire Arbeit) hat zuletzt am 12.02.2020 für die tariflichen Regelungen weiterer Branchen neue Vorgaben erlassen, die sich vor allem auf sog. annualisierte Lohnregelungen, also Vereinbarungen über ...
  • Mexiko - 2021
    Neue Regelungen zum Personal-Outsourcing und zur Gewinnbeteiligung In Mexiko werden arbeitsbezogene Beiträge und Sozialversicherungsabgaben von der Wirtschaft traditionell als sehr hoch bzw. zu hoch angesehen. In diesem Zusammenhang haben in Mexiko tätige Unternehmen seit Jahrzehnten „Outsourcing“ ...
  • Polen - 2020
    Neue Regelungen zur Entsendung in Kraft getreten Mit Wirkung zum 04.09.2020 wurden auch in Polen die neuen Vorschriften der reformierten Entsenderichtlinie (EU) 2018/957 in nationales Recht umgesetzt. Mit etwas Verspätung (die Umsetzungsfrist endete bereits am 30.07.2020) treten damit neue Vorschriften über die ...
  • Griechenland - 2019
    Neue Regierung liberalisiert das Arbeitsrecht Die neue griechische Regierung liberalisiert das Arbeitsrecht. Mit einer neuen Regelung (Art. 117 des Gesetzes 4623/2019) werden zentrale Neuerungen im griechischen Arbeitsrecht rückwirkend wieder abgeschafft. Diese Änderungen waren erst im Mai 2019 in Kraft ...
  • Österreich - 2021
    Neuer Generalkollektivvertrag klärt Corona-Regeln in der Arbeit Die Sozialpartner und die Industriellenvereinigung haben sich Anfang September 2021 auf einen neuen Generalkollektivvertrag geeinigt. Der bisherige war Ende August ausgelaufen. Der neue Vertrag gilt rückwirkend zum 01.09.2021 und zunächst bis zum ...
  • Slowakei - 2019
    Neuer industrieller Metallausbildungsberuf implementiert Seit einiger Zeit kämpft die Slowakei gegen den wachsende Mangel an qualifizierten Fachkräften an und bemüht sich daher sehr stark darum, das Berufsbildungssystem als einen Baustein Schritt für Schritt attraktiver zu machen und nach deutschem Muster ...
  • Irland - 2020
    Neuer Leitfaden zum mobilen Arbeiten veröffentlicht Die irische Behörde für Gesundheits- und Arbeitsschutz (Irish Health and Safety Authority, HSA) hat im Oktober 2020 Leitlinien für die Arbeit von zu Hause bzw. das mobile Arbeiten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer veröffentlicht. Die Leitlinien ...
410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

Julius Jacoby
Nach oben