Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 410 Einträge (Stand 16.05.2022)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 301-350
  • Saudi Arabien - 2021
    Reform des Arbeitsrechts stärkt die Position der ausländischen Arbeitnehmer Das Ministerium für Humanressourcen und soziale Entwicklung (MHRSD) in Saudi-Arabien hat am 04.11.2020 die sogenannte Labour Reform Initiative (LRI), eine Initiative zur grundlegenden Reform des Arbeitsrechts veröffentlicht. Die ...
  • Katar - 2021
    Reform des Arbeitsrechts weitestgehend abgeschlossen Das Golfemirat Katar hat mit drei neuen Gesetzen zum Jahresende 2020 die bereits im Jahr 2019 begonnene, grundlegende Reform des Arbeitsrechts weitgehend abgeschlossen (siehe dazu auch zuletzt die Berichte in den ISN 1 und 5/2020). Die wichtigste Änderung des ...
  • Schweiz - 2020
    Reform des Datenschutzrechts in Sicht Das Schweizer Parlament hat sich auf ein neues nationales Datenschutzrecht geeinigt. Das reformierte Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG-neu) wurde von der Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft am 25.09.2020 beschlossen und untersteht nun einem fakultativen ...
  • Ecuador - 2021
    Reform des Einwanderungsgesetzes verabschiedet In Ecuador ist am 05.02.2021 die lang erwartete Reform des Einwanderungsrechts nunmehr durch die Nationalversammlung (Asamblea Nacional) gebilligt worden. Als einer der zentralen Aspekte der Reform wird zukünftig ein neues Handelsvisum für Ausländer geschaffen, ...
  • Dänemark - 2019
    Reform des Urlaubsgesetzes tritt schrittweise Kraft In Dänemark hat es eine grundlegende Reform des Urlaubsrechts gegeben (siehe dazu auch den Bericht in den ISN 2/2018). Anspruch auf bezahlten Urlaub quasi von Beginn an – das war bis dahin in Dänemark nicht üblich. Nach dem alten Urlaubsgesetz hatten ...
  • Japan - 2020
    Reform des Zivilgesetzbuches in Kraft getreten Zum 01.04.2020 wurde in Japan erstmals seit Verabschiedung des Zivilgesetzbuches überhaupt das Schuldrecht umfangreich überarbeitet. Schon seit einigen Jahren befand sich das aus dem Jahr 1896 stammende japanische Zivilgesetzbuch (ZGB) in einem Reformprozess. Die ...
  • Vietnam - 2020
    Reformiertes Arbeitsgesetz verabschiedet Am 20.11.2019 hat Vietnam die reformierte Fassung des Arbeitsgesetzes (Labour Code) mit einer sehr hohen Zustimmung in der Nationalversammlung verabschiedet. Das ursprüngliche Arbeitsgesetz aus dem Jahr 2012 wird so mit Wirkung zum 01.01.2021 durch die Neufassung ersetzt werden. ...
  • Großbritannien - 2021
    Regierung erhöht Körperschaftsteuer ab 2023 Der britische Schatzkanzler hat im März 2021 den Haushalt für das Steuerjahr 2021/2022 vorgestellt. Im Zentrum steht, wie zu erwarten, die Bewältigung der Coronakrise. Dazu wird das „Coronavirus Job Support Scheme“ erneut verlängert, ...
  • Italien - 2021
    Regierung führt 3G-Pflicht für alle Betriebe ein Seit Mitte Oktober wird in Italien von allen Beschäftigten eine Impfung oder die Vorlage eines aktuellen negativen Corona-Tests erwartet. Seit dem 15. Oktober sind alle Beschäftigten zunächst bis Jahresende am 31.12.2021 verpflichtet, dazu ihren ...
  • Frankreich - 2019
    Regierung legt ihre Pläne für eine weitreichende Rentenreform vor Die geplante Rentenreform gilt als wichtigste Sozialreform von Staatschef Emmanuel Macron. Das neue System soll von 2025 an eingeführt werden und die Zersplitterung in Einzelsysteme für bestimmte Berufsgruppen endlich beenden. In ...
  • Irland - 2021
    Regierung veröffentlicht Strategie zur Förderung mobiler Arbeit Am 06.04.2021 hat die irische Regierung ihre Strategie „Unsere ländliche Zukunft“ vorgestellt, die erste ihrer Art, die seit Beginn der Pandemie von einem europäischen Land ins Leben gerufen wurde. Im Kern sieht sie die Einrichtung ...
  • Frankreich - 2019
    Regierung verstärkt Förderung für Elektroautos Im französischen Automobilsektor mit der drittgrößten Produktion in der Europäischen Union (EU) sind der Übergang zur Elektromobilität und die Folgen für die Industrie die überragenden Themen. Hinzu kommt eine mögliche ...
  • Spanien - 2019
    Regionale Metalltarifverhandlungen im Baskenland gestalten sich schwierig Laut Pressemitteilung des baskischen Metallverbandes FVEM gestalten sich die laufenden Tarifverhandlungen zum Abschluss eines regionalen Branchentarifvertrages für die Metallindustrie sehr schwierig. Der letzte Abschluss liegt schon einige Jahre ...
  • Luxemburg - 2019
    Rückwirkende Anhebung des Mindestlohns zum 01.01.2019 Gemäß dem Gesetz vom 12.07.2019 zur Änderung von Artikel L. 222-9 des Arbeitsgesetzbuches hat die luxemburgische Regierung den monatlichen Mindestlohnsatz rückwirkend neu festgesetzt. Mit Communiqué vom 16.07.2019 hat sie die so bereits ab ...
  • Italien - 2021
    Schadensersatz wegen Beschränkung der Gewerkschaftsfreiheit Das italienische Kassationsgericht (Corte di Cassazione) hat in seinem Urteil Nr. 20819/21 die Entscheidungen der Vorinstanzen, des Berufungsgerichts Brescia und des Gerichts in Bergamo, über das diskriminierende Verhalten der irischen Fluggesellschaft ...
  • Italien - 2019
    Schienenverkehr soll umfassend erneuert werden Die italienische Bahn plant von 2019 bis 2023 rund sechs Milliarden EUR in neues rollendes Material zu investieren. Der Schwerpunkt der Investitionen liegt auf der Modernisierung der Flotte im regionalen Personenverkehr. Im Jahr 2018 war diese Flotte im Durchschnitt 21 Jahre alt. ...
  • Südafrika - 2021
    Schwierige Tarifverhandlungen in der M+E-Industrie dauern an / Streiks drohen Nach Angaben des südafrikanische M+E Arbeitgeberverbandes SEIFSA dauern die Verhandlungen für die M+E-Tarifrunde 2021, u. a. mit der Industriegewerkschaft NUMSA und vier weiteren Branchengewerkschaften, unverändert an. SEIFSA ...
  • Dänemark - 2020
    Senkung der Einkommensteuer Mit Wirkung zum 01.01.2020 wurde in Dänemark der Basissteuersatz der staatlichen Einkommensteuer gesenkt. Die progressiv ausgestaltete Einkommensteuer setzt sich grundsätzlich aus der staatlichen Einkommensteuer und der kommunalen Einkommensteuer (Gemeindesteuer) zusammen. Das ...
  • Tschechien - 2019
    Skoda-Tarifangestellte erhalten deutlich mehr Geld Die tschechische Volkswagen-Tochter Skoda und die Metallgewerkschaft OZ KOVO haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt, der zum 01.04.2019 in Kraft getreten ist. Die Kernpunkte des Abschlusses lassen sich wie folgt zusammenfassen: · Anhebung von ...
  • Italien - 2020
    Smart Working zur Vorbeugung gegen Covid-19-Ansteckungsgefahr Die Coronavirus-Notlage in Italien lenkt die Aufmerksamkeit auf die Arbeitsform des Smart Working (eingeführt durch das Gesetz Nr. 81/17). Sie wird als Mittel zur Verringerung der Ansteckungsgefahr und zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter ...
  • China - 2019
    Social Credit-System soll auf Unternehmen ausgeweitet werden Das chinesische Sozialkredit-System (Social Credit-System or SCS) soll in Zukunft auch auf Unternehmen angewandt werden. Dann würde nicht nur das Verhalten jedes einzelnen chinesischen Bürgers bewertet werden, sondern auch das der in China tätigen ...
  • Israel - 2021
    Sondergenehmigung für Geschäftsreisende erforderlich Ausländische Staatsangehörige, die als Geschäftsreisende nach Israel reisen, müssen seit Juni 2021 eine spezielle Einreiseerlaubnis beantragen. Um als Antragsteller überhaupt zur Einreise berechtigt zu sein, muss man den Nachweis einer ...
  • Schweiz - 2021
    Sorgfaltspflichten entlang der Lieferkette sollen geregelt werden Am 14.04.2021 hat der schweizerische Bundesrat das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) beauftragt, zu einer „Verordnung über Sorgfaltspflichten und Transparenz in den Bereichen Mineralien und Metalle aus Konfliktgebieten und ...
  • Belgien - 2019
    Sozialpartner einigen sich auf ein interprofessionelles Tarifabkommen Nach einem rund 20-stündigen schwierigen Verhandlungsmarathon konnte sich die sog. Zehnergruppe, in der Arbeitgeber, Gewerkschaften und Vertreter der geschäftsführenden Regierung vertreten sind, am 26.02.2019 auf den Entwurf eines ...
  • Belgien - 2021
    Sozialpartner einigen sich auf höhere Sozialleistungen Mitte April 2021 hat die belgische Regierung zwei Themen beschlossen und konnte so den Stillstand im sozialen Dialog beenden. Die Tarif- und Sozialpartner in Belgien hatten sich zuvor nach monatelangen Verhandlungen nicht auf höhere Sozialleistungen einigen ...
  • Österreich - 2020
    Sozialpartner einigen sich auf Verlängerung einer reformierten Corona-Kurzarbeit Am 25.05.2020 haben sich die Wirtschaftskammer Österreichs (WKÖ) und der Gewerkschaftsbund (ÖGB) auf eine neue Sozialpartnervereinbarung zur sog. Corona-Kurzarbeit geeinigt. Die neue Vereinbarung gilt ab 01.06.2020 und bringt ...
  • Italien - 2020
    Sozialpartner erweitern den Zugang zum bilateralen Solidaritätsfonds In Südtirol, mit den autonomen Provinzen Bozen und Trient, haben sich die Sozialpartner am 01.04.2020 zusammen mit der Landesregierung auf ein Rahmenabkommen verständigt, mit dem der Zugang zur außerordentlichen Lohnausgleichskasse nun ...
  • Luxemburg - 2020
    Sozialpartner kündigen neuen Rahmen für Telearbeit an Seit Ausbruch der weltweiten Covid-19-Pandemie liegt die Telearbeit bzw. das mobile Arbeiten sehr im Trend. Auch in Luxemburg hat die Telearbeit pandemiebedingt stark zugenommen. Die Sozialpartner, der Unternehmerverband UEL und die Gewerkschaften OGBL und LCGB, ...
  • Österreich - 2021
    Sozialpartnerprojekt für einen elektronischen Bauarbeiterausweis droht zu scheitern Beim Digitalisierungsprojekt Bauarbeiter-Card zur Eindämmung von Lohn- und Sozialunterschreitung am Bau steht es Spitz auf Knopf. Ende März 2021 tagte der Vorstand der Bauarbeiterurlaubs- und Abfertigungskasse (BUAK) und beriet ...
  • Österreich - 2021
    Sozialpartner ringen um gleiche Kündigungsfrist für alle Historisch bedingt gab es für Arbeiter und Angestellte lange Zeit unterschiedliche Regeln in vielen Bereichen. In vielen Branchen (u. a. der österreichischen Metall- und Elektro-Industrie) ist das zwar längst anders, in den meisten Bereichen fand ...
  • Südkorea - 2021
    Sozialpartner schließen erste Transformationsvereinbarung auf Branchenebene Nach viermonatigen Verhandlungen und einem nationalen Warnstreik haben der M+E-Arbeitgeberverband Korean Metal Industry Employers' Association (KMIEA) und die Metallgewerkschaft Korean Metal Workers’ Union (KMWU), eine Mitgliedsorganisation ...
  • Italien - 2019
    Sozialpartner schließen grundlegendes Abkommen zum Repräsentativitätsgrad Am 19.09.2019 haben die italienischen Sozialpartner gemeinsam mit den offiziellen Stellen und in Anwesenheit der Arbeitsministerin eine wichtige Grundlagenvereinbarung unterzeichnet. Das Abkommen zwischen Confindustria und den ...
  • Österreich - 2020
    Sozialpartner sollen Regeln für das mobile Arbeiten verhandeln Die österreichische Bundesregierung möchte Teile des Arbeitsrechts modernisieren. Dazu sollen die Sozialpartner neue Regelungen für die Arbeit im Home-Office bzw. das mobile Arbeiten ausverhandeln. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat ...
  • Österreich - 2020
    Sozialpartner und Industriellenvereinigung fordern Ausbau der Kinderbetreuung Die Sozialpartner (WKÖ, ÖGB, AK, LK Vorarlberg) und die Industriellenvereinigung (IV) machen sich gemeinsam für einen massiven Ausbau der Kinderbetreuung in Österreich stark. In einem gemeinsamen Papier fordern sie dazu eine ...
  • Österreich - 2021
    Sozialpartner und Regierung verständigen sich auf Neuregelung der Kurzarbeit Am 07.06.2021 haben sich die österreichische Regierung und die Sozialpartner zur den Inhalten der nächsten Kurzarbeitsphase, die ab Juli 2021 gelten wird, verständigt. Nach der Einigung werden zukünftig zwei Modelle ...
  • Österreich - 2021
    Sozialpartner vereinbaren längere Kündigungsfristen für Zeitarbeiter Die Sozialpartner, die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft PRO-GE, haben sich am 21.06.2021 nach intensiven und konstruktiven Verhandlungen gemeinsam auf eine branchengerechte Lösung geeinigt, nach der ...
  • Italien - 2020
    Sozialpartner verlängern den Zugang zum bilateralen Solidaritätsfonds In Südtirol, mit den autonomen Provinzen Bozen und Trient, hatten sich die Sozialpartner Anfang April 2020 zusammen mit der Landesregierung grundsätzlich auf ein Rahmenabkommen verständigt, mit dem der Zugang zur ...
  • Kroatien - 2020
    Sozialpartner verständigen sich auf Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft In Kroatien hat sich eine von der Regierung eingerichtete dreigliedrige Taskforce auf weitreichende Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft verständigt. Die Vereinbarung ist das Ergebnis längerer ...
  • Schweden - 2020
    Sozialpartner wehren sich gegen die EU-Initiative zu Mindestlöhnen Die schwedischen Dachorganisationen der Sozialpartner, der schwedische Gewerkschaftsbund Landsorganisationen i Sverige (LO) und der schwedische Arbeitgeberverband Svenskt Näringsliv (SN), haben sich in einem gemeinsamen Beitrag im IPG Journal sehr ...
  • China - 2021
    Sozialversicherungspflicht für ausländische Beschäftigte in Shanghai Bereits seit dem 01.07.2011 ist das chinesische Sozialversicherungsgesetz (Social Insurance Law) in Kraft (siehe dazu auch den ausführlichen Bericht in den ISN 6/2011). In dem Zusammenhang wurden Übergangsbestimmungen für ...
  • Tunesien - 2020
    Staatliche Hilfen für notleidende Unternehmen beschlossen Die tunesische Regierung hat mit verschiedenen Verordnungen auf die Schwierigkeiten von kleinen und mittelständischen Unternehmen infolge der Corona-Pandemie reagiert und staatliche Hilfen für sie beschlossen. Das Dekret 2020-6 sieht dazu steuerliche ...
  • Katar - 2021
    Stärkere Zusammenarbeit mit Unternehmen der Privatwirtschaft ermöglicht Mit dem Gesetz Nr. 12 aus 2020 wurde in Katar das lang erwartete Gesetz zur Zusammenarbeit zwischen der öffentlichen Hand und privatwirtschaftlichen Unternehmen (PPP-Gesetz) verabschiedet. Das Gesetz wurde bereits mehrfach angekündigt, ...
  • Litauen - 2020
    Steueränderungen und Mindestlohnerhöhung ab 01.01.2020 In Litauen sind seit Jahresbeginn 2020 die Erhöhung der Einkommensteuer, des Mindestlohnes und der Altersrente sowie die Herabsetzung des Immobiliensteuerfreibetrages zu beachten. Jahreseinkommen von über 110.000 EUR werden ab 2020 mit einem ...
  • Kenia - 2021
    Steuererhöhungen zum Jahreswechsel beschlossen Die kenianische Regierung hat am 22.12.2020 die Steuersenkungen vom April 2020 rückgängig gemacht (siehe dazu auch den Bericht in den ISN 3/2020). Ziel dieser Steuersenkung im Frühjahr 2020 war insbesondere die Unterstützung der kenianischen Unternehmen ...
  • Kongo - 2021
    Steuerliche Änderungen zum Jahresbeginn 2021 Im Kongo wurde zum Ende des vergangenen Jahres das aktuelle Finanzgesetz 2021 erlassen. Das am 31.12.2020 verabschiedete Gesetz sieht vor, dass die Körperschaftsteuer in den Bereichen Bergbau, Steinbrüche und Immobilienunternehmen von 30 auf 28 Prozent gesenkt wird. ...
  • Kenia - 2020
    Steuerrechtliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Auswirkungen des Coronavirus Der kenianische Präsident hat am 25.03.2020 Erleichterungen bei der Körperschaft-, Einkommen- und Mehrwertsteuer zur Bekämpfung der Auswirkungen des Coronavirus angekündigt, die auch schnell beschlossen wurden. Zu den ...
  • Niederlande - 2019
    Strategie und Bündnis für künstliche Intelligenz angekündigt Die Niederlande haben bislang noch keine eigene nationale Strategie für künstliche Intelligenz. Dies soll sich aber bald ändern. Bereits im Oktober 2018 hatten das Ministerium für Wirtschaft und Klima und der Arbeitgeberverband ...
  • Norwegen - 2021
    Tarifeinigung auf verfügbaren Entgeltrahmen von 2,7 Prozent in der Wirtschaft Die Verhandlungen für einen Entgeltrahmen für die norwegische Wirtschaft gestalteten sich wegen der Covid-19-Pandemie schwierig und haben sich zudem stark verzögert. Für die Arbeitgeberseite saß unser Schwesterverband ...
  • Ungarn - 2019
    Tarifverhandlungen bei Audi beendet In Ungarn formierten sich die Arbeitnehmer in den abgeschlossenen Tarifverhandlungen in der Automobilindustrie zu starken Protesten. Im Audi-Werk im westungarischen Györ z. B. traten Ende Januar 2019 die Beschäftigten in einen einwöchigen Streik, durch den auch die Produktion ...
  • Österreich - 2020
    Tarifverhandlungen für die M+E-Industrie abgeschlossen Die Tarifvertragsverhandlungen für die rund 190.000 Beschäftigten der Metall- und Elektro-Industrie sind abgeschlossen. Für alle sechs Fachverbände gab es im Kern einen einheitlichen Abschluss mit einer Lohn- und Gehaltserhöhung von ...
410 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

Julius Jacoby
Nach oben